mobile Navigation Icon

Demokratielernen in der Grundschule

Im Lehrplan der Grundschule wird in der Beschreibung des Bildungs- und Erziehungsauftrags deutlich auf das Recht von Kindern verwiesen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten verantwortungsbewusst an Entscheidungen mitzuwirken, die sie selbst sowie die Klassen- und Schulgemeinschaft betreffen. Dazu bringen die Schülerinnen und Schüler aus ihrer Zeit in der Kindertageseinrichtung schon vielfältige Partizipationserfahrungen mit, um sich bei entsprechenden Entscheidungsprozessen angemessen einzubringen.

Wie kann eine partizipative Lern- und Schulkultur aussehen?

Eine partizipative Lern- und Schulkultur kann von der Beteiligung im Schulalltag (z. B. durch Patenschaften, Verfahren zur Konfliktbearbeitung und Mediation) bis hin zum verantwortungsvollen Engagement (z. B. Klassenrat, Schülerzeitung, Schulparlament) und Teilnahmen an Schulprojekten (z. B. Schulhofgestaltung, Mitarbeit in der Schulentwicklung) reichen. Durch Formen der Selbst- und Peerbewertung (z. B. bei Portfolios, in Schreibkonferenzen) werden Schülerinnen und Schüler auch bei der Lernrückmeldung einbezogen. Extra dafür ausgewiesene Zeiträume und Strukturen für Beteiligungsprozesse der Schülerinnen und Schüler erhöhen die Partizipation und die Identifikation mit der eigenen Schule.

Mitdenken! Mitreden! Mitgestalten! (MIT!) SMV an Grundschulen - Aktueller Schulversuch

Die Kinder- und Jugendkonferenz 20211 hat erneut gezeigt, was aufmerksame Pädagoginnen und Pädagogen schon lange wissen: Schon die ganz Kleinen wünschen sich mehr Beteiligung an Prozessen und Entscheidungen, die sie selbst betreffen. Bei Grundschülerinnen und Grundschülern sind das vor allem ihre Schule und der tägliche Unterricht. Hier wollen sie mitreden und mitbestimmen dürfen.
Um diesem Anliegen und dem schulart- und fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsziel der Politischen Bildung in besonderer Weise gerecht zu werden, startet im Schuljahr 2021/2022 der Schulversuch „Mitdenken! Mitreden! Mitgestalten! (MIT!) – SMV an Grundschulen!“. 
An dreißig ausgewählten Modell-Grundschulen in Bayern sollen Konzepte entwickelt werden, die mehr Beteiligung ermöglichen. Auf der Grundlage der Erfahrungen der Modellschulen und durch eine Sammlung von Good-Practice-Beispielen und vielen guten Ideen sollen möglichst viele bayerische Grundschulen inspiriert und motiviert werden, diesen Beispielen zu folgen.
Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus informiert Anfang Juni in einem Schreiben an alle Grundschulen über den Schulversuch. Barbara Zauner aus dem Referat Grundschule am ISB begleitet diesen. Bei Fragen können Sie sich gerne an sie wenden: barbara.zauner@isb.bayern.de, Tel. 089/2170-2283.
Wir freuen uns auf viele Bewerbungen engagierter Schulen, die sich zusammen mit Ihrer Schulfamilie auf den Weg machen wollen, mehr Partizipation und Demokratie zu wagen!

[1] Die erste Bayerische Kinder- und Jugendkonferenz wurde ausgetragen vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Mai 2021, vgl. https://www.stmas.bayern.de

Downloads:

Übersicht über mögliche Handlungsfelder sowie viele Umsetzungsmöglichkeiten und Ideen

Die Ausschreibung des Schulversuches mit Bewerbungsformular und Anlagen finden Sie hier:

Ausschreibung Anlage 1 Bewerbungsformular

Lernaufgaben für den Unterricht

Die nachfolgenden Aufgaben wurden von Aufgabenkommissionen des ISB erstellt und sind am LehrplanPLUS angebunden. Sie zeigen exemplarisch, wie Politische Bildung im Unterricht Umsetzung finden kann.

Weitere Ideen für den Unterricht - wo gibt es was?

Es gibt im Internet zahlreiche Materialien, die kostenlos oder gegen eine geringe Schutzgebühr für einen politisch bildenden Unterricht in der Grundschule genutzt werden können. Im Folgenden finden Sie eine Kurzbeschreibung der Materialien mit dem entsprechenden Link.

Die mit (Vertretung) gekennzeichneten Materialien bieten sich auch als Vertretungsstunden an.

Ideen und Methoden für Schulkultur und Schulleben - wo gibt es was?

Es gibt zahlreiche Ideen, Methoden und Tipps, wie eine demokratieförderliche Grundschule gestaltet werden kann. Hier finden Sie eine Auswahl an Materialien.

Klassenrat

Bereits in der Grundschule bietet das demokratiepädagogische Instrument des Klassenrats die Möglichkeit, Demokratie in kleinen Schritten einzuüben. 

Partizipationsmöglichkeiten in der Schule

Eine große Auswahl von Methodenbeispielen zur Förderung der Demokratiekompetenz bietet Ihnen das Kapitel Partizipationsmöglichkeiten.

Webseite der Bundeszentrale für politische Bildungsarbeit - speziell für Kinder im Grundschulalter (in deutscher und englischer Sprache).

Lernen durch Engagement

Die Methode Lernen durch Engagement (LdE) bietet Schülerinnen und Schülern vielfältige Anknüpfungen das im Unterricht Erlernte im praktischen Engagement umzusetzen. Weitere Informationen