mobile Navigation Icon

Politische Bildung » Service und Aktuelles » Top-Thema: Israel

Krieg in Israel

Die islamistische Terrororganisation Hamas startete am Samstag, den 7. Oktober 2023, eine Terroroffensive gegen Israel. Kämpfer der Hamas haben wahllos tausende Menschen in Israel verletzt und Hunderte brutal ermordet. Aus dem Gazastreifen und später auch aus dem Libanon wurden Raketen abgeschossen. Nach offiziellen Angaben wurden mehr als 150 Menschen aus Israel verschleppt. Das israelische Sicherheitskabinett hat daraufhin den Kriegszustand ausgerufen und mit Angriffen auf den Gazastreifen reagiert.

Der Überfall der Hamas ist der schwerste Angriff auf Israel seit dem Jom-Kippur-Krieg vor genau 50 Jahren. Die jüngsten Ereignisse des seit Jahrzehnten immer wieder eskalierenden Konfliktes zwischen Israelis und Palästinensern wirken sich zudem auf die politische Debatte in Deutschland aus.

Auch in Schule und Unterricht ist der Nahostkonflikt, der politische und militärische Konflikt im Nahen Osten, besonders zwischen Israel und den Palästinensern, ein sehr präsentes Thema. Angesichts der erschütternden Ereignisse in Israel finden  Lehrkräfte hier ein Unterstützungsangebot, um das Thema im Unterricht anzusprechen und zu behandeln.

Unterstützung im Umgang mit dem Krieg in Israel und israelbezogenem Antisemitismus in der Schule

Das Themenportal „Bayern gegen Antisemitismus“ (https://www.gegen-antisemitismus.bayern.de) bietet eine Vielzahl von Materialien und Informationen, wie antisemitische Vorfälle aufgearbeitet werden sollen und wie Lehrkräfte im Rahmen einer zielführenden Präventionsarbeit Antisemitismus entgegenwirken können (vgl. z. B. https://www.gegen-antisemitismus.bayern.de/handlungsraum-lehrerzimmer oder auch https://www.gegen-antisemitismus.bayern.de/handlungsraum-klassenzimmer/intervention-im-klassenzimmer). Neben einer Auswahl an einschlägigen Aufsätzen, Monographien und Handreichungen finden sich im Portal auch Studien und Berichte, die in den letzten Jahren publiziert wurden. Das Angebot versteht sich als Auswahl, die v. a. mit Blick auf die Bedürfnisse von Lehrkräften zusammengestellt wurde (s. https://www.gegen-antisemitismus.bayern.de/materialpool/material-zur-vertiefung).

Zur Prävention von und Intervention bei antisemitischen Vorfällen an der Schule stehen den Lehrkräften die Regionalbeauftragten für Demokratie und Toleranz unterstützend zur Seite (https://t1p.de/1rhrq).

Bei persönlicher Betroffenheit und psychischer Belastung werden Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräfte und Schulleitungen durch die über 1800 Beratungslehrkräfte und insbesondere durch die über 970 Schulpsychologinnen und Schulpsychologen unterstützt, die für individuelle Beratungen zur Verfügung stehen. Über die Ebene der Schule hinaus können sich die Mitglieder der Schulfamilie zudem an besonders erfahrene Schulpsychologinnen und Schulpsychologen an den neun Staatlichen Schulberatungsstellen in Bayern wenden (https://www.km.bayern.de/ministerium/institutionen/schulberatung.html).

Die Hinweise zur Thematisierung des Krieges in der Ukraine können eine Hilfe für die Thematisierung der Angriffe auf Israel sein (https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7640/hinweise-zum-umgang-mit-dem-krieg-in-der-ukraine-in-der-schule.html). Anregungen, wie Lehrkräfte mit Kindern über Krieg sprechen können, thematisiert das Deutsche Schulportal: https://deutsches-schulportal.de/unterricht/ukraine-schulpsychologie-wie-koennen-lehrkraefte-mit-kindern-ueber-den-krieg-sprechen/.

Anregungen finden Lehrkräfte auch in einem Video eines Online-Panels des Deutschen Schulportals zum Thema in dem Expertinnen und Experten sich mit aktuellen Fragen von Schülerinnen und Schüler zu Krieg und Frieden auseinandersetzen. Ein zentrales Thema ist dabei, wie Friedenspädagogik nachhaltig Raum im Unterricht und in der Schulkultur finden kann: https://youtu.be/qJAJYEQf10A (Link führt zu einem Video auf der Plattform Youtube.)

Auf der Seite unseres Kooperationspartners Ufuq werden eine Unterrichtseinheit „Solidarisch gegen Terror“ sowie weiterführende Materialien angeboten.

Das Programm „PIT - Prävention im Team“ möchte Schulen und Lehrkräfte aller weiterführenden Schulen in ihrem Engagement im Bereich der Prävention unterstützen. Zum Thema „Gewalt und Medien“ wurde mit dem Baustein "Angemessener Umgang mit digitalen Medien" 2021 ein aktualisierter Baustein aufgelegt, der auch das Thema Cyber-Mobbing in den Blick nimmt.

Unterstützung im Umgang mit Fake News

Im Netz haben aktuell "Fake News" Hochkonjunktur. Gerade jetzt werden gezielt Desinformationen gestreut, um die Meinung zu beeinflussen. Daher ist es aktuell besonders wichtig, kompetent und achtsam mit der Nachrichtenflut umzugehen. Anregungen für die Arbeit im Unterricht bietet die Portalseite „Fake News". Dort finden Sie zahlreiche Anregungen und Materialien für den Einsatz im Unterricht.

Fortbildungsangebote der ALP Dillingen

Die ALP Dillingen bietet verschiedene Fortbildungen an, auf die wir an dieser Stelle verweisen möchten:

Eskalation im Nahen Osten: Politische, historische und pädagogische Perspektiven auf „den Nahostkonflikt“

eSession-Reihe

Die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten rufen auch in bayerischen Klassenzimmern und Kollegien große Bestürzung und mitunter aufgeladene Diskussionen hervor. Diese eSession-Reihe bietet historisches und politisches Hintergrundwissen sowie neue Perspektiven auf einen komplexen Konflikt. Darüber hinaus werden Gesprächs- und Handlungsstrategien für Auseinandersetzungen mit „dem Nahostkonflikt“ von ausgewählten Expertinnen und Experten vorgestellt.

A211-1.6/24/106/609F - 1.2. bis 31.08.2024 ALP-fre!stunde: Let's talk about… Antisemitismus

A211-S5/24/106/S0176 - 6.2.2024 17.00-18.00 Uhr BR macht Schule: Krieg im Nahen Osten

A211-1.6/24/106/691E - 7.2.2024 17.00-19.00 Uhr Über Israel reden

A211-1.6/24/106/617F - 8.2.2024 Israelis und Israelinnen in Deutschland - was wir wissen und was wir wissen sollten

A211-1.6/24/106/692F - 21.2.2024 Pädagogische Empfehlungen für die Arbeit mit Jugendlichen zu den Folgen des Terroranschlags in Israel

A211-S7/24/106/S0137 - 22.2.2024 14.00-15.30 Uhr Antisemitismus aus Perspektive der Sicherheitsbehörden

A211-1.6/24/106/678E - 22.2.2024 18.00-20.00 Uhr Terror im Nahen Osten

A022-42/24/R12-0635-2-970 - 26.2.2024 9.00-16.00 Uhr Antisemitische und israelfeindliche Argumentationsmuster: Hintergründe durchschauen und zu Widerrede ermutigen

A211-1.6/24/106/601G - 7.3.2024 Hintergründe und aktuelle Entwicklungen des israelisch-palästinensischen Konfliktes

 

Hinweise auf Materialien, Links und weiterführende Informationen

Angebote der Landeszentralen für Politische Bildung und der Bundeszentrale für Politische Bildung

Die Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit bietet auf ihrer Seite „Israel“ (Link: https://www.blz.bayern.de/israel.html) eine Zusammenstellung von Materialien und Angeboten für Schulen, wie z. B.:

Unterrichtsmaterial

Literatur

Die Bundeszentrale für Politische Bildung bietet auf der Seite Israel als Thema im Unterricht (Link: https://www.bpb.de/lernen/angebote/541957/ueberfall-der-hamas-auf-israel-als-thema-im-unterricht) eine Zusammenstellung verschiedener Materialien für den Unterricht und darüber hinaus, wie z. B.:

Unterrichtsmaterial

Literatur

Angebote der Mediathek

Die Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg bietet auf der Seite „Nahostkonflikt“ (Link: https://www.lpb-bw.de/nahostkonflikt) eine Reihe von Informationen zum aktuellen Konflikt und Materialangebote für Schulen, wie z. B.:

Unterrichtsmaterial

Literatur

 

Speziell für Geschichtslehrkräfte bietet auch das Historische Forum Bayern Informationen und Materialien zum Thema.

Medienangebote (Fernsehen, Rundfunk)

 

Weitere Angebote im Netz