mobile Navigation Icon

Politische Bildung » Service und Aktuelles » Top-Thema: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Festjahr 2021: 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

 

In diesem Jahr feiert Deutschland 1700 Jahre jüdisches Leben im deutschsprachigen Raum. Historisch betrachtet geht das Datum auf eine erste urkundlich erwähnte Gemeinde auf deutschen Boden in Köln zurück, weshalb auch der dort ansässige Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V." zu den Feierlichkeiten in 2021 ausgerufen hat. Ziel des Festjahres ist es natürlich insbesondere das lebendige, vielfältige jüdische Leben in Deutschland zu feiern. Dabei bietet es sich u. a. an, mit Schülerinnen und Schülern die lange wechselvolle Geschichte der Jüdinnen und Juden zu betrachten und deutlich zu machen, dass diese ganz selbstverständlich das Alltagsleben, die Kultur und die Gesellschaft sowie die Wirtschaft in Deutschland und Bayern (seit dem Jahr 981 sind Juden in Regensburg offiziell verzeichnet) mitgeprägt und gestaltet haben. 

Leider gaben gerade in der jüngsten Vergangenheit judenfeindliche Einstellungen, die sich in unterschiedlichen Erscheinungsformen, auch im schulischen Raum, immer wieder zeigen, Anlass zur Sorge. Es ist nicht hinnehmbar, wenn sich Jüdinnen und Juden aus Angst vor antisemitischen Attacken als solche nicht zu erkennen geben können und wenn israelische Politik zum Vorwand genommen wird, antisemitische Parolen zu skandieren. Hier ist jede und jeder Einzelne von uns gefragt, Haltung zu zeigen und dagegen anzugehen. Dazu gehört es auch, Schülerinnen und Schüler darin zu unterstützen, die Vielfalt und Komplexität des Judentums kennen und verstehen zu lernen. Wissen und Verständnis können dann auch dazu beitragen, Vorurteile und Klischees kritisch zu hinterfragen und abzubauen und einander wertschätzend mit Respekt und Toleranz zu begegnen. 

Das Jubiläumsjahr bietet daher einen guten Anlass einmal mehr das Judentum in seiner Vielfalt und Authentizität in der Schule zu thematisieren sowie den Schülerinnen und Schülern ein lebendiges und differenziertes Bild des Judentums zu vermitteln. 

Hinweise auf Materialien, Literatur und Links zum Thema

Dieses Angebot befindet sich im Aufbau und wird in Kürze weiter ergänzt werden.

Von Lehrkräften für Lehrkräfte

Unterrichtsreihe: 1000 Jahre Judentum in Bayern: Die jüdische Gemeinde Regensburg 

Thema der Unterrichtsstunde: Die Regensburger jüdische Gemeinde im Mittelalter - ein Modell für gelingende Integration. 

Schularten: alle weiterführenden Schulen

Jahrgangsstufe: ab 8 

Zeitumfang: eine Stunde 

Fächer: Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Politik und Gesellschaft, Ethik, Religionslehre 

Stunde folgt

Materialien für den Unterricht

Projekte und Angebote verschiedener Institutionen

Webangebote zum Themenbereich: Jüdisches Leben in Deutschland heute

Literaturtipps zum Thema jüdisches Leben in Auswahl

Eine thematische Empfehlungsliste für Unterrichtslektüren bietet das Portal #lesen.bayern: 

www.lesen.bayern.de/fuez/thematische-buchempfehlungslisten

Weitere Literaturtipps zur Vertiefung in Auswahl

  • Brenner, Michael: Kleine jüdische Geschichte, München 2019. 
  • Goodmann, Martin: Die Geschichte des Judentums. Glaube, Kultur, Gesellschaft, Stuttgart 2020.
  • Herzig, Arno: Jüdisches Leben in Deutschland, Informationen zur politischen Bildung Nr. 307/2010, Bundeszentrale für politische Bildung >> Hier geht's zum Themendossier.
  • Herzig, Arno: Die Geschichte der Juden in Deutschland, Bonn 2008, Schriftenreihe der bpb, Band 692.
  • Kießling, Rolf: Jüdische Geschichte in Bayern. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Berlin/Boston 2019.
  • Schubert, Karl: Jüdische Geschichte, 2017 (8. Aufl.).  

Weiterführende Hinweise

Aktuelle Veranstaltungen in Bayern zum Festjahr

Auf der Homepage des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichliches Erbe findet sich eine Übersicht aktueller Veranstaltungen zum Festjahr 2021. >> Zum Veranstaltungskalender

Weitere Informationen und Materialien finden Sie auch im Angebot des Historischen Forums Bayern. 

Die Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e. V. organisiert jährlich die Jüdischen Kulturtage in München sowie die Jüdischen Filmtage. >> Mehr Informationen hier.